Schwabmünchen, 10.11.2018, von K. Wamser

Schwabmünchen bekommt sein Katastrophenschutz-Zentrum

Zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie THW-Verbundene nahmen an der feierlichen Eröffnung des Katastrophenschutz-Zentrum SÜD teil. Warum das Projekt noch nicht abgeschlossen ist.

v.l.n.r: Landrat Martin Sailer, OB Karsten Köhler, Fachbereichsleiterin Katastrophenschutz Verena Wanner, Vorsitzender Manfred Köhler Fotos: K. Sailer/F. Siebeneicher

Mit einer würdigen Feier nimmt ein Mammutprojekt sein vorläufiges Ende. Der Bau des neuen Katastrophenschutz-Zentrum SÜD in Schwabmünchen verlangte in diesem Jahr der gesamten Helferschaft viel ab. Nicht weniger als 2.200 Helferstunden flossen in den Eigenbau. So zeigte sich der Vorsitzende der THW-Helfervereinigung Schwabmünchen e. V. Manfred Köhler sehr erleichtert und zugleich dankbar für die umfangreiche Unterstützung aus den eigenen Reihen, aber auch von allen beteiligten Firmen.

Auch der zukünftige Nutzer der Halle, Landrat Martin Sailer, beglückwünschte die THW Familie zu dem erfolgreichen Projektabschluss. Die Halle wird zukünftig Geräte und Materialien für den Katastrophenschutz im Landkreis Augsburg beherbergen. Aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt THW in diesem Bereich ist für die bereits jetzt vorhandene Ausstattung in den bisherigen Garagen der Platz knapp geworden. Die THW-Helfervereinigung beschloss nach reiflicher Überlegung, satzungsgemäß dem Katastrophenschutz hier unter die Arme zu greifen, und als Bauherr eine neue Unterbringung für die Materialien zu erschaffen.

Doch nicht nur Landrat Sailer zeigte sich begeistert. Auch die Bundestagsabgeordneten Hans-Jörg Durz und Stephan Stracke, der auch in der Funktion der THW-Landesvereinigung Bayern zugegen war, zeigten sich von der Teamleistung beeindruckt. Der erste Bürgermeister der Stadt Schwabmünchen Lorenz Müller sowie Landtagsabgeordneter Harald Güller und mehrere Kreis- und Stadträte zollten dem THW Respekt und bedankten sich für das ehrenamtliche Engagement für die Sicherheit der Bevölkerung.

Kreisbrandrat Alfred Zinsmeister bedankte sich bei Ortsbeauftragten Karsten Köhler, der durch die Veranstaltung führte, für die immer gute Zusammenarbeit, insbesondere auf Ebene der örtlichen Einsatzleitung.

Manfred Köhler betonte, dass zwar war mit der Einweihung der Hallenbau abgeschlossen sei. Im neuen Jahr seien jedoch noch viele Tätigkeiten im Außenbereich geplant: "Immerhin stehen wir hier am Ortseingang von Schwabmünchen - da soll das schon ordentlich aussehen".


  • v.l.n.r: Landrat Martin Sailer, OB Karsten Köhler, Fachbereichsleiterin Katastrophenschutz Verena Wanner, Vorsitzender Manfred Köhler Fotos: K. Sailer/F. Siebeneicher

  • Hans-Jörg Durz, MdB

  • Bürgermeister Lorenz Müller

  • Kreisbrandrat Alfred Zinsmeister

  • Stephan Stracke, MdB

  • Die zahlreichen Helferinnen und Helfer für den Bau

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: