Schwabmünchen, 07.07.2022, von K. Wamser

Schulklasse in Unwetter geraten - Großübung von BRK und THW in Schwabmünchen

Nach einem verheerenden Unwetter in ganz Süddeutschland galt eine Schulklasse als vermisst. Rund 50 Einsatzkräfte und Notfalldarsteller von BRK und THW übten vor Kurzem einen Massenanfall von Verletzten.

Es wirkte Anfangs alles sehr ruhig, als der erste Rettungswagen an der Kläranlage in Schwabmünchen eintraf. Gemeinsam mit der kurzs darauf eingetroffenen Bergungsgruppe des THW Schwabmünchen stellten die Führungskräfte nach wenigen Minuten fest, dass es sich allerdings um einen sogenannten Massenanfall von Verletzten handelte. Die Übung hatte zum Ziel, die Erkundung als erste Phase eines Einsatzes zusammen mit der fachdienstübergreifenden Kommunikation zu proben. 

Die Notfalldarstellung des BRK Augsburg-Land trug durch die geschminkten Mimen einen erheblichen Teil zur Realitätsnähe bei. So konnten die Sichter durch "echte" Verletzungen die Schwere der Verletzungen einschätzen und die Rettung priorisieren. Die nachgeforderte SEG Behandlung des BRK nahm indes die durch das THW aus verschiedenen Lagen geretteten Personen entgegen. Am Behandlungsplatz wurden die Verletzten für den Transport in ein Krankenhaus vorbereitet. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: