23.10.2012, von Konstantin Wamser

Verstärkung für die Fahrzeugflotte

Die Helfer des THW Schwabmünchen haben sich jetzt einen langersehnten Wunsch erfüllt. Als Ersatz für den, bereits vor einigen Jahren, ausgesonderten Bundeswehranhänger der 1. Bergungsgruppe, konnte von der Firma Humbaur (Gersthofen) ein neuer Anhänger übergeben werden. Der Tandem Hochlader wird vor allem für den Transport des Einsatzgerüstsystems (EGS) genutzt. Nebenbei erfüllt er aber auch viele weitere Transportaufgaben.

Der Anhänger fand viele Sponsoren, darunter den Landkreis Augsburg, die Kreissparkasse Augsburg, die Stadt Schwabmünchen und die Firma Humbaur. 

Nach der Aussonderung des alten Anhängers fehlte eine universelle Transportkomponente im Fuhrpark des Ortsverband Schwabmünchen. Daher wurde ein großer Planungsaufwand in ein fabrikneues Modell gesteckt, sodass der Nachfolger sämtlichen Anforderungen gerecht werden würde. 

Der Zuwachs im Ortsverband ist ein wahrer Riese. Mit einer Ladebreite von 2,4 Meter und einer Länge von fast 7 Meter steht das Gerät jetzt in der Garage. Die Zuladung von 7,5 Tonnen bietet viel Spielraum für umfangreiche Transporte. Für die sichere Verladung wurden an mehreren Stellen Zurrösen eingebaut und durch die angepasste Ladefläche ist das Be- und Entladen fast so praktisch wie bei einem Tieflader.

Ortsbeauftragter Karsten Köhler konnte in einer kleinen Feierstunde die Fahrzeugpapiere von Landrat Martin Sailer, dem Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing der Fa. Humbaur und Kreissparkassen-Vorstandsmitglied Manfred Stöckle entgegennehmen. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: