Bayern, 16.01.2019, von K. Wamser

Schwabmünchner THWler im Schneechaos-Einsatz

Der Schwabmünchner Ortsverband des THW half im Januar in den vom überdurchschnittlich vom Schneefall betroffenen Katastrophen-Gebieten.

Alle 111 bayerischen THW-Ortsverbände unterstützten die örtlichen Gefahrenabwehr-Organisationen und -Behörden bei der Bewältigung der Schnee-Lage im Januar 2019. Das Schwabmünchner THW leistete dabei rund 980 Einsatzstunden. 32 Kräfte entsendete der Ortsverband in die verschiedenen Katastrophengebiete. Dabei gab es stets ähnliche Einsatzaufträge, die sich allesamt um die Befreiung von Dächern von der Schneelast drehten. In der heimischen Unterkunft kümmerte sich indes der OV-Stab um die Ablöse und Information der Öffentlichkeit sowie der Arbeitgeber. 

Durchschnittlich 1.000 Einsatzkräfte stellte des THW in Bayern täglich zur Verfügung. Da auch Einheiten in Sachsen und Baden-Württemberg im Einsatz waren, kumulierten sich die Dienststunden in diesem Zeitraum auf 77.000.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: