Penzing, 15.02.2021, von K. Wamser

Schwabmünchner THW-Helfer seit zwei Monaten im Dauereinsatz

Im Auftrag des bayerischen Gesundheitsministeriums betreibt das THW seit letztem Jahr einen zentralen Logistikstützpunkt von dem aus Impfzubehör in ganz Bayern verteilt wird. Betrieben wird der Stützpunkt durch ehrenamtliche THW-Einsatzkräfte.

Fotos: P. Wegmann (THW)

Normalerweise wäre Pascal Wegmann jetzt in der betriebsbedingten Winterpause. Er arbeitet in einem Tiefbauunternehmen. Daher ist es ihm möglich, seit mehr als zwei Monaten ehrenamtlich für das THW im Einsatz zu sein. Er meldete sich im Herbst 2020 freiwillig, als Helfer*innen gesucht wurden, den Logistikstützpunkt in Penzing (Landkreis Landsberg) zu betrieben. Von dort aus gelangen wöchentlich mehrere tausend Spritzen, Kanülen und persönliche Schutzausstattung an die bayerischen Impfzentren. Der Logistikstützpunkt wird im Rahmen der Amtshilfe für das Staatsministerium für Gesundheit durch das THW betrieben. Die Expertise im Sachen Einsatzlogistik, die sich das THW in den letzten Jahrzehnten angeeignet hat, kommt bei der Bewältigung der Corona-Pandemie so an der richtigen Stelle zum Tragen.


  • Fotos: P. Wegmann (THW)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: