Schwabmünchen, 09.02.2019, von F. Siebeneicher

Fünf neue Atemschutz-Geräte-Träger für Schwabmünchen

In einem mehrtägigen Lehrgang erlangten fünf Einsatzkräfte die Befähigung zum Einsatz des schweren Atemschutzes.

Ein dunkler, verrauchter Raum, die Sicht reicht nur wenige Zentimeter. Dazu eine hohe Wärmeentwicklung, kein Ort also an dem man auch nur eine Minute verbringen möchte. Doch für die Atemschutzgeräteträger des THW Schwabmünchen kann genau ein solcher Raum eine Einsatzstelle darstellen. Um einen sicheren Einsatz unter diesen Extrembedingungen zu gewährleisten müssen alle Atemschutzgeräteträger/-innen, kurz  „AGTler“ genannt, durch eine an mehreren Wochenenden stattfindende Ausbildung. Diese beinhaltet neben den theoretischem Wissen vor allem Eines: Übung, Übung, Übung.

Abschließend absolvierte alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Prüfung, die Anfang Februar für fünf THWler erfolgreich verlief.

Ein besonderer Dank gilt dem Ausbilder Andreas Rissler des THW Augsburg sowie den Feuerwehren Gersthofen, Stadtbergen und Schwabmünchen für die Nutzung ihrer Gerätschaften.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: