Rudolstadt 03.08.2019, von K. Wamser

Eine Woche Zeltlager für die Jugendgruppe

Alle drei Jahre geht es für die Jugendgruppe ins Bundesjugendlager. Diesmal reisten 24 Teilnehmer aus Schwabmünchen in die Mitte Deutschlands - nach Thüringen.

In diesem Jahr ging es für die Schwabmünchner Jugendgruppe ins thüringische Rudolstadt. Das Bundesjugendlager, das nun nur noch alle drei Jahre stattfindet, lockte in diesem Jahr knapp 5.000 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet in die Mitte Deutschlands. Dabei war viel für die Freizeitgestaltung geboten: Ausflüge, Workshops, Sportturniere oder auch die klassische Lagerdisco.

Der Höhepunkt des Lagers ist aber immer der Bundeswettkampf. 16 Mannschaften traten in dem technischen komplexen Wettbewerb gegeneinander an. Die Jugendgruppe des THW Leonberg aus Baden-Württemberg setze sich jedoch am Ende durch. Die bayerischen Vertreter, die THW-Jugend Obernburg erlangte den dritten Platz.

Beim Zeltlager übernachten die Jugendlichen in den großen SG300-Zelten des THW. Seit einigen Jahren nutzt das THW die Zeltlager als Großübung für den sogenannten Bereitstellungsraum 500. Der für Großlagen konzipierte BR500 soll die Versorgung von mehreren Hundert Einsatzkräften über Wochen hinweg sicherstellen. Zuletzt war der BR500 im Rahmen des Moorbrandes in Meppen im Realeinsatz.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: