Landshut, 08.08.2012

Bundesjugendlager geht zu Ende

Ein überragendes Bundesjugendlager ging am 8. August zu Ende. Mit über 4.200 Teilnehmern war das Zeltlager in Bayern zwar nicht das größte, aber eines der größten. Die Schwabmünchner Jugendgruppe nahm mit 13 Jugendlichen und Betreuern an der ereignisreichen Woche im niederbayerischen Landshut teil. Neben Besichtigungen regionaler Unternehmen war für die Schwabmünchner Junghelfer der 14. Bundeswettkampf der Höhepunkt. Als Sieger konnte sich bereits das dritte Mal in Folge die bayerische Mannschaft behaupten. Dieses Jahr vertreten durch die Jugendgruppe aus Karlstadt.

Der Bundesinnenminister beim Überreichen des Siegerpokals (Foto: Stefan Mühlmann, OV Nürnberg)

Der THW-Ortsverband Schwabmünchen war beim Bundesjugendlager der THW-Jugend e.V. nicht nur als Teilnehmer dabei. Bereits im Vorfeld und auch während des Lagers waren sieben Helfer aus dem Ortsverband in die Organisation und Durchführung eingebunden. Die Schwabmünchner unterstützten in den Bereichen Sanitätsdienst (Johannes Schmid, Roland Böck), Wettkampf (Leo Wieser, Christian Haugg), im Reisebüro (Björn Deppermann) und bei der Öffentlichkeitsarbeit (Karsten Köhler, Konstantin Wamser). Die Jugendgruppe packte bei der Vorbereitung der Materialen für die 16 Wettkampfmannschaften bereits zwei Wochen vor dem Bundeswettkampf mit an.

Der 14. Bundeswettkampf am Samstag, den 4. August, war für alle Anwesenden ein großes Ereignis. Der Schirmherr, Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich, ließ es sich nicht nehmen, in Landshut den Startschuss zu geben. Danach feuerte er die Mannschaften zwei Stunden an und übergab zum Schluss den Siegerpokal an die Mannschaft aus Karlstadt. Bereits zum dritten Mal holte damit eine bayerische Jugendgruppe den Bundessieg.

Zahlreiche Besichtigungen und Führungen bot das facettenreiche Freizeitprogramm an. Die Schwabmünchner Jugendgruppe nahm unter anderem an einer Führung durch die Bundespolizei-Fliegerstaffel in Oberschleißheim teil und ließ sich von den jungen Piloten die ausgefeilte Technik der EC 135 erklären. 

Die bekannte Zeltlager Flirtconnection "Helm sucht Handschuh" konnte dieses Jahr wieder von der THW-Jugend Schwabmünchner erfolgreich betrieben werden. Knapp 1.000 Buttons wurden an die Lagerteilnehmer verkauft, mit der Hoffnung, dass sich auch das ein oder andere Paar getroffen hat. 

Wo das nächste Lager genau statt findet, steht noch nicht fest. Bundesjugendleiter Michael Becker ließ bei der Abschlussveranstaltung erahnen, dass es 2014 nach Nordrhein-Westfalen gehen wird. Die THW-Jugend Schwabmünchen freut sich auf jeden Fall jetzt schon auf das nächste Zeltlager. Im kommenden Jahr steht erst einmal das Landesjugendlager in Hersbruck an.

Impressionen vom diesjährigen Lager in Landshut gibt es auf der Website www.bundesjugendlager.de oder via Facebook (http://www.facebook.com/bujula).


  • Der Bundesinnenminister beim Überreichen des Siegerpokals (Foto: Stefan Mühlmann, OV Nürnberg)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: